Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Stimmen zu PEB’ Category

Eine Redakteurin von Moabit Online folgte den Spuren von Bolle dem Milchmann aus Moabit und berichtet von meiner Führung über den alten St. Matthäus Kirchhof, wo Carl Bolle in einem eindrucksvollen Mausoleum bestattet liegt.
Nachzulesen ist der Beitrag vom Februar 2009 unter

Advertisements

Read Full Post »

Die Mitarbeiter des hervorragenden Buchladens Berlin Story besuchen regelmäßig Stadtführungen und verfassen Kurzkritiken, die in der Unterrubrik Aktuelles nachgelesen werden können.
Zur Führung „Flaneurboulevard Kurfürstendamm“ schreibt Stephan Becker:

Wo befanden sich die berühmten Cafés, die „Wartehallen der Intelligenz“? Wo tanzte und amüsierte man sich? Wie hießen die Hauptakteure des bunten Treibens und was trieb sie, oder besser, zu was trieb sie der Boulevard an? Peter Eichhorn kennt die Antworten auf diese Fragen und wenn er erzählt, fühlt man sich plötzlich zurückversetzt in die „tollen Tage“ und glaubt beispielsweise nicht mehr vor einem profanen Klamottenladen, sondern vor dem „Café des Westens“ zu stehen, in dessen Eingangstür gerade der „rote Richard“ mit einem Stapel Zeitungen in der Hand bereitsteht. Neben kulturhistorischen Fragestellungen kommen aber auch Fragen der Architektur und des Städtebaus nicht zu kurz, wobei Peter Eichhorn nicht nur die Vergangenheit wieder lebendig werden lässt, sondern auch den Bogen in die architektonische Gegenwart und Zukunft des Kurfürstendamms zu spannen weiß. Summa summarum lässt sich sagen: Auf der knapp zweistündigen Führung gelingt es Peter Eichhorn den einstigen Prachtboulevard noch einmal in altem Glanz erstrahlen zu lassen. Mit einem großen Wissens – und Anekdotenschatz ausgestattet, lässt er nicht nur bereits bekannte Örtlichkeiten in bisher ungeahnten Fassetten erscheinen, sondern präsentiert auch die ein oder andere Überraschung – einfach hervorragend! (November 2007)

Bereits 2006 gab es bereits einen ersten Bericht:

„Die Straße ist nicht nur ein Paradies für Shoppingfreunde, sondern sie hat eine Geschichte, die Peter Eichhorn als Stadtführer gern erzählt. ….Bei der Führung über diese Straße erhält man nicht nur den Eindruck des heutigen Kudamms, sondern auch welche Bedeutung er früher hatte. Außerdem sind die Innenansichten einzelner Gebäude sehenswert.“ (Susanne Roder, Berlin Story, im Februar 2006)


Read Full Post »

Zum Berlinbetrachtungen-Rundgang zum Jubiläum 775 Jahre Spandau empfiehlt der Tagesspiegel am 27.07.07 meinen Rundgang

Waffenschmiede, Hafenstadt und Geschichtsmeile – Altstadtrundgang Spandau:

Die Kleinstadt westlich von Berlin. So nennen Spötter Spandau, das sich vergebens gegen Groß-Berlin sträubte. Was es mit der Preußischen Waffenschmiede, der Handelsstadt und der Geschichtsmeile auf sich hat, lässt sich anlässlich 775 Jahren Stadtrecht besonders gut erlaufen…

Read Full Post »

Das Stadtmagazin „Prinz“ hat besondere Highlights in Berlin getestet und empfiehlt meine Stadtführungen und die „Gangsterjagd“ mit ihren spannenden Kriminalfällen:

50 Highlights die man gesehen haben muss. Die unbekannten Seiten der Stadt. Wer diese Tipps nicht kennt, hat Berlin bisher verpennt. Nr.1: Berlinbetrachtungen. Die interessantesten und spektakulärsten Kriminalfälle. Quasi „Tatort“ live.

Prinz, im August 2005

Read Full Post »

„Berliner Cosa Nostra.. Verbrecherrituale.. Ganoven-Sprache..


Auf dem Stadtrundgang Metropole des Verbrechens werden quer durch die Jahrhunderte die Methoden der Polizei und Kriminellen an Originalschauplätzen vorgestellt.“ (Der Tagesspiegel, Ticket 5.1.2005)

Read Full Post »

„Der Blickwinkel macht´s…immer wieder neue Geschichten, immer wieder neue Touren“ („Der Spiegel“ im November 2004)

Read Full Post »

Im Kundenmagazin „consult“ der bekannten Unternehmensberatung Kienbaum Consultants International wird eine Empfehlung für meine Stadtführungen ausgesprochen;

„Stadtführungen der besonderen Art. Peter Eichhorn, ausgewiesener Kenner von Geschichte und Geschichten seiner Stadt, bietet abseits des Großgruppentourismus individuelle Führungen an. Wer Berlin nicht nur sehen, sondern auch verstehen will, für den bieten Berlinbetrachtungen den idealen Einstieg. Wer Berlin schon kennt, wird überrascht sein, was es hier noch zu entdecken gibt.“ (>>consult. Kienbaum 1/2004)

Read Full Post »

« Newer Posts